Plan B

So, Freund*innen der Sonne,

morgen wird es spannend. Nicht nur weil es endlich heißt losfahren, sondern auch ob und wie. Bei so einer langen Fahrradtour braucht man immer mal wieder einen Plan B. Fast hätte ich einen solchen schon vorab gebraucht. Aber jetzt erst mal der Reihe nach.

Am Freitag war ich bei meiner Reiseagentur um mein Russland Visum abzuholen. Die waren erst mal über meinen Besuch sehr verwundert und hatten mein Reisepass nicht gefunden. Erst als sie bei den unbearbeiteten Anträgen nachgeschaut hatten tauchten er auf. Mein Antrag war noch nicht bearbeitet und da lag mein Reisepass ohne Russland-Visum. Dies sei aber kein Problem, sie könnten dieses jetzt beantragen und dann kann ich es am Donnerstag abholen. Donnerstag? Nö, so lange will ich nicht warten. Ich will losfahren. Losfahren! Unterwegs sein und außerdem habe ich am Dienstag und Mittwoch Radreisevorträge in Frankfurt/Oder und Cottbus. Auf diese freue ich mich schon sehr lange und werde sie nicht verpassen/ausfallen lassen. Als ich dann meinte, dass ich dann eben ohne Visum losfahre. Dann eben nicht durch Russland fahre gab es auf einmal noch einen andere Möglichkeit. Jetzt wird mein Visums-Antrag in einem Blitzverfahren bearbeitet. Ich kann (hoffentlich) am Montag um 14.00 Uhr mein Reisepass mit Visum abholen und dann vor dort direkt losdüsen. Drückt mir mal die Daumen. Ich bin mir noch nicht so sicher ob es hinhaut.

Ansonsten ist für die Tour alles vorbereitet und steht in den Startlöchern. Heute war großer Tag zum Aussortieren. Ich habe alles meine Sachen noch mal angeschaut und alles aussortiert was ich nicht unbedingt brauche. So wie ich jetzt ausgestattet bin macht es mich sehr zufrieden. Ich habe alles dabei was ich brauchen könnte und die beiden vorderen Taschen sind frei für Regenkleidung (für den Fall, dass ich mal schnell Zugriff darauf brauche) und für Lebensmittel. Aktuell sind das vor allem Erdnüsse und Müsli. Flou, welcher bis Odessa oder auch Bukarest mitfährt, hat versprochen für den ersten Abend Nudeln zu besorgen. Pasta Party in Wriezen. Yeah!

Bis auf meine WG habe ich mich jetzt auch schon von fast allen meinen Lieblingsmenschen verabschiedet. Gar nicht so einfach. Die sind alle ziemlich toll und ich werde sie vermissen. Auf der anderen Seite fahren sie immer in meinem Herzen mit.

Also gut, noch einmal schlafen und dann ab auf die Straße.

ride on,

floki